auffahren


auffahren
auffahren I vi (s) вска́кивать
aus dem Schlaf auffahren испу́ганно вскочи́ть со сна, просну́ться в испу́ге
er fuhr wie von der Tarantel gestochen auf он вскочи́л как ужа́ленный
auffahren поднима́ться (ввысь); рел. возноси́ться
auffahren вспыли́ть
wütend auffahren вдруг разъяри́ться
er fährt leicht auf он о́чень вспы́льчив
er fährt gleich auf он о́чень вспы́льчив
auffahren выезжа́ть; выстра́иваться (в коло́нну) (о пово́зках, автомоби́лях); подъезжа́ть (к подъе́зду в торже́ственных слу́чаях)
dicht auffahren авт. сокраща́ть диста́нцию, е́хать вплотну́ю (за впереди́ иду́щим тра́нспортом)
auffahren (auf A) наезжа́ть (на что-л.); мор. сади́ться на мель
auffahren II vt : Geschütze auffahren (lassen) располага́ть ору́дия на огнево́й пози́ции, вы́ставить артилле́рию на пози́ции
(ein) grobes Geschütz auffahren разг. напусти́ться (на кого́-л.), нагруби́ть (кому-л.)
(ein) schweres Geschütz auffahren (lassen) перен. пусти́ть в ход тяжё́лую артилле́рию (привести́ неопровержи́мые доказа́тельства)
Sekt auffahren lassen разг. угоща́ть шампа́нским, заказа́ть шампа́нское (для госте́й)
auffahren горн. проводи́ть, проходи́ть (го́рную вы́работку)
auffahren навози́ть (напр., песку́)
auffahren разъе́здить; разби́ть колё́сами (доро́гу)

Allgemeines Lexikon. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • auffahren — auffahren …   Deutsch Wörterbuch

  • Auffahren — Auffahren, verb. irreg. (S. Fahren,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Neutrum, welches das Hülfswort seyn erfordert. 1. In die Höhe fahren, aufwärts fahren, so wohl, 1) eigentlich, mit einem Fuhrwerke. An den Bergen auf und ab… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • auffahren — V. (Aufbaustufe) bei der Fahrt gegen etw. stoßen Synonyme: aufprallen, kollidieren Beispiel: Er ist auf einen Radfahrer aufgefahren. auffahren V. (Aufbaustufe) sich plötzlich aufrichten Synonyme: aufschnellen, aufschrecken, hochfahren,… …   Extremes Deutsch

  • Auffahren — (Auslängen), im Bergbau, 1. allgemein s.v.w. gewisse Grubenräume, z.B. Strecken, Stollen, herstellen durch das Herausarbeiten (der Bergmann bezeichnet es als Gewinnen) des Gesteins; 2. im besonderen bedeutet das »Häuergedinge« oder… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Auffahren — Auffahren, 1) (Bergw.), von einem Arbeiter, der sein Tagewerk vollendet hat, aus dem Schacht fahren; 2) das Probegedingea., gleichsam das Meisterstück des Häuers machen; 3) eine Länge a., durch Stolln od. Strecke ein Stück tiefer ins Gebirge… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auffahren — Auffahren, s. Auflaufen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Auffahren — Auffahren, im Bergwesen, wenn der Arbeiter Abends den Schacht verläßt; in den Alpen, das Vieh auf die Alpen weiden treiben …   Herders Conversations-Lexikon

  • auffahren — rammen; herumschreien; blöken (derb); aufbrausen; brüllen * * * auf|fah|ren [ au̮ffa:rən], fährt auf, fuhr auf, aufgefahren: 1. <itr.; ist während der Fahrt gegen bzw. auf ein Auto fahren, das vor einem fährt: auf einen Lastwagen auffahren.… …   Universal-Lexikon

  • auffahren — auf·fah·ren [Vi] (ist) 1 auf jemanden / etwas auffahren während der Fahrt auf jemanden / etwas stoßen ≈ aufprallen: Das Auto / Er fuhr auf den Lastwagen auf || K : Auffahrunfall 2 (auf jemanden / etwas) auffahren sich dem vorausfahrenden Fahrzeug …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • auffahren — 1. aufprallen, karambolieren, kollidieren, prallen, rammen, zusammenfahren, zusammenprallen, zusammenstoßen; (ugs.): aufbrummen, draufbrummen, knallen, zusammenkrachen; (salopp): aufknallen; (landsch.): rumsen. 2. sich anschließen, aufrücken. 3.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Auffahren — 1. Das Auffahren ist die Thür zur Reue. *2. A fährt uf wie der Furtz im Boade. – Gomolcke, 1127; Körte2, 2115; Meisner, 103; Robinson, 251. – Von auffahrenden, leicht zu reizenden Menschen. Frz.: Glorieux comme un pet, parcequ il n a respect d… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon